Quelle: merz-zeitschrift.de
2.05.

Hintergründe

60 Jahre merz = 60 Jahre Medienpädagogik

Mit der aktuellen Ausgabe der merz | medien + erziehung (2/2016) wird ein besonderes Jubiläum gefeiert: seit bereits 60 Jahren beschäftigt sich die unabhängige medienpädagogische Fachzeitschrift mit relevanten Themen und beleuchtet diese aus unterschiedlichen Perspektiven.

 

Die erste Ausgabe in Form eines Faltblattes war noch mit „Mitteilungen des Arbeitskreises Jugend und Film“ betitelt, 1957 wandelte sich dieser zu „Jugend und Film. Vierteljahreszeitschrift des wissenschaftlichen Instituts für Jugendfilmfragen“. Nach mehreren weiteren Titelvariationen erhielt die Zeitschrift schließlich 1976 ihren heutigen Namen.

 

merz 2/2016 blickt nun zurück auf 60 Jahre merz und 60 Jahre Medienpädagogik – mit Autorinnen und Autoren, die merz schon immer begleitet haben, solche, die erst neu dazugekommen sind, ehemalige und aktuelle Redakteurinnen und Redakteure, aber auch Personen aus interdisziplinären Feldern, die aus ihren je eigenen Perspektiven auf merz und Medienpädagogik (zurück-)blicken.

 

Zum Jubiläum präsentiert merz außerdem einen eigenen Blog: Hier gibt es nicht nur das aktuelle Heft, sondern auch Einblicke in die Redaktion, einen Rückblick auf 60+ Jahre sowie das #mymerzselfie.

 

merz wird primär über das Engagement des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis und die Unterstützung der beiden Verlage Leske + Budrich und kopaed getragen.

 

Die aktuelle Ausgabe kann über den kopaed-Verlag bezogen werden.

 

 

Text/Quelle: klicksafe.de und merz-zeitschrift.de

Kommentar hinzufügen:


 


 


 

*

Kommentare: 0