Mädchen haben ein Geheimnis
Quelle: pixabay.de
16.08.

Hintergründe

Big Data und Datenschutz – für Kinder erklärt

Erwachsene aber auch Kinder haben Geheimnisse. Sie flüstern sie ihren Freunden zu, verstecken sie in kleinen Schachteln oder unterm Kopfkissen. In unserer digitalisierten Gesellschaft gilt es, Geheimnisse zu bewahren. Obwohl sich bereits viele Kinder im Vorschulalter im Internet bewegen, gibt es bisher kaum pädagogische Angebote zum Thema Datenschutz für diese Altersgruppe.

 

Das nahm SIN – Studio im Netz e.V. gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung zum Anlass, Methoden und Materialien zu entwickeln. Denn wenn Kinder im Grundschulalter im Netz surfen, sogar ein erstes eigenes Smartphone bekommen, sollten sie auch eine Vorstellung davon haben, welche Daten erfasst werden und welche Geheimnisse an Großkonzerne übertragen werden.

 
Das Projekt Watching You hat speziell für Betreuerinnen und Betreuer von Vorschulkindern die niedrigschwellige Methode Geheimnisvolle Bilder entwickelt. Eine Zusammenstellung verschiedener Bildmotive soll Gesprächsanlässe zu Geheimnissen und Datenschutz fördern. So findet man beispielsweise Abbilder von Plüsch-Sorgenfressern oder einer Flughafensicherheitskontrolle. Die einzelnen ausgedruckten Bilder können dann beispielsweise im Stuhlkreis, einzeln aufgedeckt werden und die Kinder nach ihren spontanen Eindrücken befragt werden. Um sich als Fachkraft vorab mit dem Thema auseinanderzusetzen und Vorwissen zu erlangen, sind die unten gelisteten Materialien zu empfehlen.

 
Neben der Methode für Kita-Kinder bietet das Projekt „Watching You“ auch ein Modul für Grundschulkinder. Das spielerische Quiz zum Thema Datenschutz eignet sich in der Durchführung insbesondere für medienerfahrene Pädagoginnen und Pädagogen und steht als in Offline- und Online-Version zur Verfügung.

 

 

Quelle: https://www.gutes-aufwachsen-mit-medien.de/informieren/article.cfm/key.3319/aus.2/nl.5

Kommentar hinzufügen:


 


 


 

*

Kommentare: 0