6 Stunden – 7 Städte – 10 Aufgaben. – Der 7. Oktober ist in diesem Jahr DER Termin für alle Jungfotografen zwischen 6 und 16 Jahren in NRW. Dann starten um 10.00 Uhr in Köln, Düsseldorf, Dortmund, Leverkusen, Remscheid, Wuppertal, Bergisch Gladbach und – bei gleichzeitiger Online-Freischaltung – auch anderenorts viele hundert Kinder und Jugendliche zu einer spannenden fotografischen Schnitzeljagd.

Zeitgleich zum Beginn der neuen Planet-Schule-Sendereihe „2 durch NRW“ startete Bildungspartner NRW in Kooperation mit dem WDR den Wettbewerb „Wir durch NRW“. Gesucht sind Parcours von Schülerinnen und Schülern, die mit Biparcours eigene kreative Rätsel zu ihren Lieblingsorten in NRW entwickeln.  

Mit dem Dieter Baacke Preis zeichnen die GMK (Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur) und das BMFSFJ (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)medienpädagogische Projekte aus, die im Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeitsbereich beispielhaft sind.

Kinder, Jugendliche, Schüler und Studenten bis 25 Jahre können sich bis zum 06. August am Deutschen Multimediapreis mb21 beteiligen. Seit 19 Jahren prämiert der Wettbewerb digitale, netzbasierte, interaktive und crossmediale Projekte und Produktionen, die in Kita, Schule, Hochschule oder in der Freizeit entstanden sind. Egal, ob App, Website, Video-Channel, Game oder Installation – alle Arbeiten, die verschiedene Medienformate miteinander verbinden, sind zugelassen!

Die Stiftung Digitale Chancen und Facebook suchen nach smarten Heldinnen und Helden, die sich einbringen, anderen helfen und Brücken für ein gemeinschaftliches Miteinander bauen. Noch bis zum 26. März können Wettbewerbsbeiträge unter www.smart-hero-award.de eingereicht werden. Dabei können Projekte und Initiativen, die soziale Medien klug für ihre Ziele einsetzen, sich selbst bewerben oder von anderen als Smarte Heros vorgeschlagen werden.

klicksafe und die Stiftung Digitale Chancen prämieren Angebote, die sich in vorbildlicher Weise mit Risiken im Internet und angemessenem Nutzerverhalten im Netz beschäftigen. In 2017 werden Maßnahmen, Projekte und Initiativen gesucht, die sich für die selbstbestimmte und sichere Nutzung des Internet einsetzen.

Kinder und Jugendliche bis 25 Jahren können sich wieder kreativ mit verschiedenster Technik und in unterschiedlichen Genres am landesweiten medienkulturellen Wettbewerb beteiligen. Jeder Film darf maximal 5 Minuten lang sein. Es kann sowohl mit der Video-, Foto- oder Handykamera als auch mit dem Tablet-PC produziert werden, Videobearbeitung ist erlaubt.

Der Award richtet sich an Menschen und Initiativen, die unter Einsatz von sozialen Medien ein Zeichen für ein offenes, pluralistisches und demokratisches Miteinander setzen. Schwerpunktthema des Wettbewerbs in 2017 ist gesellschaftlicher Zusammenhalt, Bewerbungen werden online bis zum 12. März 2017 entgegen genommen.

Ab sofort können Kinder, Jugendliche und Gruppen bis 25 Jahre ihre Produktionen beim Deutschen Jugendfilmpreis einreichen. Thema und Genre können frei gewählt werden. Das Jahresthema „Von Menschen und Monstern“ soll eine zusätzliche Herausforderung für die Teilnehmenden sein. Geister und Gespenster, Zombies und Zyklopen sollen Jury und Publikum das Fürchten lehren.

Wie wollen wir Küsten und Meere zukünftig schützen? Wie können wir das Meer, trotz Klimaveränderungen und Meeresspiegelanstieg, als Ökosystem erhalten? Passend zum Thema des Wissenschaftsjahres 2016/17 – Meere und Ozeane, sind Minecraft-Spieler aufgefordert, kreative Ideen und Lösungsstrategien für die Zukunft der Meere per Videospot einzureichen.

« Ältere Einträge