Quelle: Filmklassiker-Schule
22.03.

Projekte

„Klassiker sehen – Filme verstehen“

„Klassiker sehen – Filme verstehen“ ist das Motto der bundesweit angelegten Filmbildungsinitiative, die die Deutsche Filmakademie gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb im Jahr 2013 startete. Das Projekt geht nun in die nächste Runde – in allen Bundesländern und mit insgesamt sechs thematischen Schwerpunkten. Interessierte Lehrkräfte sind aufgerufen, sich bis zum 10. April 2017 unter www.filmklassiker-schule.de zu bewerben.

Ziel der Reihe ist es, Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse die Geschichte des Films lebendig und spannend zu vermitteln sowie Lehrkräfte darin zu bestärken, sich mit der Kunstform Film im Unterricht nachhaltiger und facettenreicher zu beschäftigen. Intensiv begleitet von Medienpädagoginnen und -pädagogen und mit passendem Unterrichtsmaterial, befassen sich die Schülerinnen und Schüler zwei Jahre lang unter anderem mit der Ästhetik des Stummfilms. Sie erleben Suspense bei Alfred Hitchcock, begegnen Science-Fiction-Dystopien und lernen Techniken des Animationsfilms kennen.

Das Projekt ist für die Schulen kostenlos und umfasst eine Fortbildung für Lehrende, Kinobesuche für Schulklassen und Unterrichtsbesuche, die jeweils von Medienpädagoginnen und -pädagogen angeleitet werden sowie speziell für das Projekt entwickeltes Unterrichtsmaterial.

Interessierte Lehrkräfte und Schulen können sich ab sofort unter www.filmklassiker-schule.de informieren und bis 10. April 2017 dort auch bewerben.

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-0
Fax +49 (0)228 99515-293
info@bpb.de
www.bpb.de

 

Kommentar hinzufügen:


 


 


 

*

Kommentare: 0