Die beliebten Social Media Kanäle von Kindern und Jugendlichen erweitern regelmäßig ihre Funktionen bzw. Nutzungsbedingungen. Das nimmt die Fachstelle Medien, Diözese Rottenburg-Stuttgart zum Anlass, ihre Broschüre „WhatsApp, Facebook, Instagram und Co. – Basis-Wissen für Eltern“ zu aktualisieren.

Die Bundeszentrale für politische Bildung realisiert am 2. und 3. März die Bonner Gespräche 2018 mit dem Fokus auf Big Data und die Herausforderungen für die politische Bildung. Das Programm verspricht zwei interessannte Tage mit Keynotes, Podiumsdiskussionen, Workshops, World Cafe sowie einem Kinder Erlebnis- und Lernparcours „Digitale Welt“. Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten. 

Neuste technische Entwicklungen und Trends machen vor den Kinderzimmertüren keinen Halt. So gibt es elektronische Spielzeuge, die direkt mit dem Internet verbunden sind. Die sogenannten „Internet of toys“ oder „Smart toys“ stellen Eltern und Pädagogen vor neue Herausforderungen. klicksafe hat einen neuen Info-Flyer zu vernetztem Spielzeug sowie weitere Tipps & Links zum Thema veröffentlicht.

Das Team vom medienpädagogischen Blog der Stadt Bonn wünscht eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2018.

Applaus, Applaus: Das Projekt AUDIYOUkids erhält das Qualitätssiegel des Erfurter Netcodes. Die Begründung der Jury: AUDIYOUkids ist ein herausragendes Angebot, das Kinder für das Thema Hören sensibilisiert und zur kreativen und bewussten Mediennutzung anregt.

Was gibt es für Einstellungsmöglichkeiten um meine Privatsphäre bei WhatsApp, Instagram, Snapchat, Musical.ly, Facebook & Co. zu schützen? Was muss ich wissen oder sollte ich beachten? Dafür gibt es von safertinternet.at und klicksafe.de praktische Schritt-für-Schritt-Anleitungen für alle beliebten sozialen Netzwerke.

handysektor hat die neuen Lieblings-Apps deutscher Jugendlicher ausführlich unter die Lupe genommen, neue Tests geschrieben, Screencasts gedreht und eine tolle Infografik mit den coolsten Fun Facts zu WhatsApp, Instagram, Snapchat und Co. zusammengestellt.

Zum schmunzeln und nachdenken habe ich ein älteres Fundstück aus dem Netz ausgegraben: Was wäre, wenn die Verkäuferin beim Bäcker so neugierig wäre, wie die meisten Messenger-Apps auf deinem Handy? Dürfen deine Apps deinen Standort, Telefonnummern und Fotos von dir weitergeben? Was erlaubst du deinen Apps und weißt du, wo du Berechtigungen aktiv ausschalten kannst?

Laut aktueller JIM-Studie 2017 sind die wichtigsten Apps bei deutschen Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren: WhatsApp, Instagram, Snapchat, YouTube und Facebook. klicksafe hat in Kooperation mit Saferinternet.at und handysektor.de weitere Info-Flyer für Jugendliche entwickelt.

Im HDR-Foto-Workshop der sk stiftung jugend und medien sind sind noch ein paar Plätze frei. Er findet am kommenden Samstag, den 9. Dezember, von 10-15 Uhr im Museeum König in Bonn statt und richtet sich an 10- bis 13-Jährige. Die HDR-Tier-Fotos aus dem Workshop werden anschließend im Museum ausgestellt!

« Ältere Einträge Neuere Einträge »