App Musical.ly
Quelle: pixabay.de
17.05.

How to

Privatsphäre-Leitfaden: Sicher unterwegs in Musical.ly

Erst Facebook, dann Instagram, jetzt Snapchat und Musical.ly … manchmal es ist schwer, mit den Lieblings-Apps der Kids Schritt zu halten. Saferinternet.at erklärt, wie Kinder und Jugendliche das Musik-Video-Netzwerk musical.ly nutzen und geben Tipps zum sicheren Umgang.

 

Mit der App musical.ly können 15-sekündige Musikvideos, sogenannte „Musicals“, aufgenommen und mit anderen Nutzerinnen und Nutzern – den „Musern“ – geteilt werden. Der Clou: Man muss nicht selbst singen, sondern bewegt die Lippen zum Playback der Lieblingssongs. In erster Linie zählt also die Performance, nicht das Gesangstalent. Wer lieber spricht als singt, findet auf musical.ly auch lustige Zitate aus Filmen und Serien zum Nachsprechen.

 

Über Hashtags werden die erstellen Musicals bestimmten Kategorien zugeordnet (z.B. #duet, #girl oder #comedy). Die Hashtags dienen gleichzeitig auch als Suchfunktion: Zu jedem Hashtag und zu jedem Song zeigt musical.ly eine Bestenliste mit den beliebtesten Videos. Die erstellten Musicals können mit hübschen Effekten bearbeitet und auch in anderen Netzwerken geteilt werden.

 

Damit der Spaß jedoch nicht zum Verhängnis wird, hat Saferinternet.at einen informativen, neuen Privatsphäre-Leitfaden (pdf-Datei) herausgebracht und gibt damit hilfreiche Tipps zum Thema Urheberrecht und Privatsphäre in Musical.ly.

 

Link zum Ratgeber für Eltern: Was ist Musical.ly?

 

Quelle: http://www.saferinternet.at

Kommentar hinzufügen:


 


 


 

*

Kommentare: 0