Brettspiel
© pixabay.de
5.02.

Veranstaltungen

Spielmarkt am 11. und 12. Februar 2016 in der Akademie Remscheid

Der Spielmarkt in Remscheid ist bundesweit das größte alljährliche überregionale Fachforum zum spielpädagogischen Erfahrungsaustausch, bei dem Institutionen, Gruppen, Initiativen und Fachleute ihre Arbeit mit Ausstellungsständen, in Workshops und mit Fachvorträgen vorstellen. Es werden neue Spiele ausprobiert, Diskussionen geführt und aktuelle Begebenheiten über spielpädagogische Aktivitäten weitergegeben sowie ein Markt der Möglichkeiten.

 

„Grenzenlos“ lautet das Thema des diesjährigen Spielmarktes am 11. und 12. Februar 2016 in der Akademie Remscheid. Die Fachmesse findet in Kooperation mit dem Deutschen Kinderhilfswerk (DKHW) statt. Aktuell ist die Anzahl der geflüchteten Menschen in Deutschland höher denn je. Ein Drittel von ihnen sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Die Flüchtlingsunterkünfte bieten ihnen kaum Gelegenheiten, sich zu bilden oder zu erholen. Wie alle Kinder brauchen auch sie Raum, Zeit und Material für Spiel. Denn Spiel ist Kinder- und Menschenrecht. Spiele bieten Raum für kulturellen Ausdruck, für Begegnungen und Freundschaften. Kindern mit Fluchterfahrung ermöglichen sie, sich aktiv mit Identitäten, Erfahrungen und Lebenssituationen auseinanderzusetzen. Das Spielmarkt-Thema „grenzenlos“ stellt das Spiel als Brücke zwischen kulturellen Identitäten in den Mittelpunkt. Als Kinderrecht, besonders für Flüchtlingskinder, und als Möglichkeit einer wertfreien Begegnung. Der Spielmarkt 2016 bietet Konzepte, Methoden und praktische Impulse für die Arbeit mit geflüchteten Kindern.

 

Der Spielmarkt der Akademie Remscheid ist eine der größten pädagogischen Fachmessen in Deutschland zum Thema Spiel mit einer langen Tradition. 60 Institutionen, Gruppen, Initiativen und Fachleute aus dem Bildungsbereich, der spiel- und kulturpädagogischen sowie der kinderpolitischen Szene stellen ihre Arbeit mit Ständen, Themenräumen, Workshops und Vorträgen vor. Die BesucherInnen können sich über aktuelle fachliche Entwicklungen informieren. Sie erhalten praktische Anregungen, vielfältige Impulse sowie ein umfangreiches Angebot an Materialien für ihre pädagogische Praxis in Kindergarten, Schule, Ganztag und in allen Feldern der Kinder- und Jugend(kultur)arbeit.

 
Viele der vorgestellten Methoden können auch in der Erwachsenbildung eingesetzt werden. An allen Tagen können Sie sich auf dem Markt der Möglichkeiten an Ausstellungsständen von Gruppen und Organisationen, Material- und Büchertischen informieren. Spielaktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Aktionsräume und Computeranimationen stehen im Mittelpunkt und Sie können neue Spiele selbstverständlich ausprobieren.

 

Ausführliche Infos und das Programm unter www.spielmarkt.de.

 

 

Bildnachweis: MorningbirdPhoto (Creative Common CCO, Public Domain), pixabay.de

Kommentar hinzufügen:


 


 


 

*

Kommentare: 0