Die Kinder sind vielleicht in der 4. Klasse oder auf die weiterführende Schule gewechselt. Inzwischen haben einige Klassenkamerad*innen ein eigenes Smartphone. Weihnachten steht vor der Tür und viele Kinder und Jugendliche wünschen sich zu Weihnachten ein eigenes Smartphone. Im Webinar von Digitale Helden können Sie Ihre Fragen zu diesem Thema stellen.

Kinder wollen ein Smartphone haben, „weil alle eins haben“. Mit dieser Aussage haben Kinder inzwischen schon zu 50% recht. Bereits in der Gruppe der Sechs- bis 13-Jährigen besitzt jedes zweite Kind ein eigenes Mobiltelefon. Die Checkliste „Ist Ihr Kind reif für ein Smartphone?“ von klicksafe bietet Eltern Hilfe, bei der Entscheidung über den Kauf des ersten Smartphones.

Das kommende klicksafe-Webinar findet statt am Donnerstag, 22.06.2017, in der Zeit zwischen 15.00 und 16.00 Uhr. Thema ist: App geht’s?! – WhatsApp, Snapchat, Instagram & Co. sicher nutzen! Tipps für einen bewussten Umgang für Eltern und Familien.

Die neue Broschüre „Werbung und Kommerz im (mobilen) Internet“ von klicksafe will Eltern und Pädagogen dabei helfen, Kinder und Jugendliche beim Umgang mit werblichen und kommerziellen Inhalten in Apps und Internet zu unterstützen. 

Smartphone-Technologie begleitet uns tagein tagaus. Fragt man Jugendliche, so ist online sein heute längst eins der wichtigsten Grundbedürfnisse. Wer off ist, gilt als ausgeschlossen. Soziale Interaktion findet immer stärker im Netz statt, viele Eltern sehen darin eine Gefahr und erinnern ihre Kinder gern an gute alte (analoge) Zeiten. 

Fast alle Familien wünschen sich Hilfestellungen bei der Medienerziehung. Besonders digitale Spiele mit ihren langen Spielzeiten sind häufig ein Konfliktgrund. Für Eltern ist es daher sehr hilfreich, sich über Computer-Spiele in der Familie zu informieren. Sie brauchen einfach verständliche Informationen und alltagstaugliche Tipps zum Umgang mit Games.

Medienerziehung von Kindern und Jugendlichen kann nur gelingen, wenn Eltern aktiv mit einbezogen werden. In der praktischen Umsetzung ist dies nicht immer einfach. Die kostenlose Publikation „Werkstattbuch Medienerziehung – Zusammenarbeit mit Eltern in Theorie und Praxis“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung liefert Hintergrundwissen aus der Theorie, konkrete Praxisbeispiele sowie umfangreiche Methodenbeschreibungen.

Mit der Studie „Digitale Medien: Beratungs-, Handlungs- und Regulierungsbedarf aus Elternperspektive“ werden grundlegende Daten zur Bewertung des elterlichen Informations- und Beratungsbedarfs aus jugend-, familien-, und medienpolitischer Perspektive bereitgestellt. 

klicksafe.de unterstützt Sie als Eltern dabei, Ihr Kind Schritt für Schritt an Internet, PC-Spiele, Smartphone und Apps heranzuführen. In einem neuen Elternbereich beantwortet das Team von klicksafe Elternfragen, stellt Materialien und Linktipps zur Verfügung sowie Informationen über Möglichkeiten und Grenzen von Filter- und  Jugendschutz-Programmen und guten Internetseiten und Apps für Kinder.

Diese Frage beschäftigt viele Eltern und auch die Experten beim Internet-ABC e.V. Sollen schon sehr junge Kinder das Smartphone und Tablet-PC als Spielzeug nutzen? Oder ist das noch zu früh? Die Meinungen darüber gehen weit auseinander. Das Internet-ABC hat Hintergrundinfos zum Thema zusammengestellt.

« Ältere Einträge