Die Publikation „Kunst & Kabel: Konstruieren, Programmieren, Selbermachen!: Bausteine für pädagogisches Making in der Jugendmedienarbeit und Ergebnisse aus dem Praxisforschungsprojekt Fablab mobil“ bietet eine Zusammenstellung von pädagogisch-wertvollen Materialien und Methoden, um Making im Bildungszusammenhang umzusetzen.

Ein FabLab ist eine offene Hightech-Werkstatt, betrieben von Privatpersonen oder Vereinen. Bastler und Tüftler kommen zusammen und produzieren Dinge, für die sie sonst eine ganze Fabrik bräuchten. Ziel eines FabLabs ist es, das jede/r eigene Ideen in die Tat umsetzen kann. Lernen und Experimentieren spielen dabei eine zentrale Rolle. Gemäß dem Motto: „zusammen bastelt man weniger allein“ wird vor allem Wissen geteilt und vieles gemeinsam ausprobiert.