Am 10. Oktober 2018 findet von 15 bis 18 Uhr der Medienaperitif der sk stiftung jugend und medien in Köln statt. Eingeladen sind alle Pädagog*innen in entspannter Atmosphäre zu diskutieren und auszuprobieren, wie praktische Medienangebote und Reflektionen über Medienthemen die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bereichern können. 

Die Bundeszentrale für politische Bildung realisiert am 2. und 3. März die Bonner Gespräche 2018 mit dem Fokus auf Big Data und die Herausforderungen für die politische Bildung. Das Programm verspricht zwei interessannte Tage mit Keynotes, Podiumsdiskussionen, Workshops, World Cafe sowie einem Kinder Erlebnis- und Lernparcours „Digitale Welt“. Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten. 

Am Donnerstag, 14. Dezember in der Zeit von 10:00 bis 11:00 Uhr findet über das Online-Portal „Gutes Aufwachsen mit Medien“ die Online-Konferenz „In sozialen Medien Eltern und Fachkräfte für Kinderwebseiten begeistern“ statt. An Beispielen von Kinderwebseiten erfahren Sie, wie Sie auf Ihr Angebot aufmerksam machen können. 

Hate Speech kann sich sehr direkt äußern, z. B. in eindeutig rassistischen oder sexistischen Beleidigungen und durch die Anstiftung zur Gewalt. Manchmal sind Äußerungen aber auch schwieriger einzuschätzen. Die Broschüre der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW (AJS) in Kooperation mit klicksafe soll helfen, Hassrede auch in ihren subtileren Spielarten zu erkennen.

Die Internetseite kinder-onlinewerbung.de bietet Eltern und pädagogischen Fachkräften Informationen und Anregungen, um Kinder in punkto Werbung in der Online-Welt fit zu machen. Statt Patentrezepten gibt es zahlreiche Ideen, Tipps und weiterführende Informationen, um das Thema Werbung mit Kindern und Jugendlichen kritisch zu beleuchten und sie anzuregen, bewusst und reflektiert damit umzugehen.