Heute starten die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen. Pünktlich dazu laden wir zu einem Urlaub ohne Smartphone ein. Das Klassikerhandy Nokia 3310 hat inzwischen Kultstatus und kommt bald neu auf dem Markt. Für den Urlaub hat es gegenüber dem Smartphone viele Vorteile:

Kinder wollen ein Smartphone haben, „weil alle eins haben“. Mit dieser Aussage haben Kinder inzwischen schon zu 50% recht. Bereits in der Gruppe der Sechs- bis 13-Jährigen besitzt jedes zweite Kind ein eigenes Mobiltelefon. Die Checkliste „Ist Ihr Kind reif für ein Smartphone?“ von klicksafe bietet Eltern Hilfe, bei der Entscheidung über den Kauf des ersten Smartphones.

Eine brasilianische Oma hilft Smartphone-Nutzern über die Straße. Ein Generationenvertrag, der (scheinbar) gut funktioniert in einem sehenswerten Video. Aber muss es soweit erst kommen…?

Wenn die Tage wieder länger werden und die Temperaturen steigen, ist es Zeit für einen Frühjahrsputz. Allerdings nicht nur im Haus und Garten, sondern auch auf dem eigenen Smartphone. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSIFB) hat dazu passend eine Checkliste veröffentlicht. 

Im zweiten Teil unserer Reihe stellen wir Apps vor, bei denen man bestimmte Smartphone-Zeiten festlegen kann, die das Nutzungsverhalten spiegeln und bei der Selbstregulation unterstützen. Die Apps legen z.B. die Dauer der Nutzung offen und helfen durch ein Belohnungssystem bei der „Auszeit“.

Durch die Verbreitung des Smartphones sind wir alle permanent „on“. Wir wollen über alles informiert sein und News von Freunden und Familie direkt erfahren. Doch ein Gegentrend macht sich breit. Menschen, die dauerhaft oder zeitlich befristet „offline“ gehen und sich eine Auszeit vom digitalen Hamsterrad gönnen. In unserer neuen Artikelserie wollen wir uns verschiedenen Aspekten des offline-gehen und offline-seins widmen.

Die neue Unterrichtseinheit „Safer Smartphone – Sicherheit und Schutz für das Handy“ aus der Reihe „Mobile Medien, Neue Herausforderungen“ erweitert das medienpädagogische Angebot der EU-Initiative klicksafe und des Informationsportals Handysektor: Pädagogen finden in der Einheit zahlreiche Materialien, um ihren Schülern einen verantwortungsbewussten Umgang mit ihrem Smartphone zu vermitteln.

Rechtzeitig zur kalten Jahreszeit präsentiert sich das Jugendportal www.handysektor.de im vorweihnachtlichen Gewand. Die  Seite erstrahlt dazu ab dem 1. Dezember als interaktiver Adventskalender mit täglich frischen Tipps und tollen Verlosungen rund um die mobile Mediennutzung. Für alle Bastelfans gibt es auch kreative Anleitungen und Ideen.

Eine einfache Textnachricht kann Dein Leben kurzerhand beenden! Darüber sollte sich jeder Autofahrer bewusst sein, der trotz der Gefahr für sich und andere beim Fahren das Smartphone aus der Tasche holt. Schließlich ist genau das die häufigste Ursache für Autounfälle.

Der Flyer „Datenschutz-Tipps für Eltern – Internet und Handy: So sind persönliche Daten sicher“ ist von klicksafe neu überarbeitet und klärt Eltern darüber auf, welche Folgen die unbedachte Weitergabe und Verbreitung persönlicher Daten im Internet haben kann.

« Ältere Einträge