Im neuen Themen-Special „Kinder vor Online-Werbung schützen?“ hat das Internet-ABC einige Expertenmeinungen und viele Hintergrundinfos zusammengefasst. Spielerisch lernen Kinder über das Lernmodul beim Internet-ABC, Werbung zu erkennen.

Der Internet-ABC e.V. hat das neue Themen-Special „Mobbing im Netz: Kinder früh darauf vorbereiten?“ veröffentlicht. Darin wird geklärt, was Cybermobbing ist und wie man Kinder davor schützen kann.

Smartphones, Computerspiele und Konsolen: Auf den Weihnachtswunschzetteln der Kinder stehen sie ganz weit oben. Doch viele Eltern fragen sich: Sollen wir nicht wenigstens an Heiligabend mal ohne Daddeln, YouTube und Co. auskommen? Wo doch die digitalen Medien schon das ganze Jahr über den Alltag mitbestimmen.

Damit sich Kinder nicht nur in der Schule sondern auch im Internet gut zurechtfinden, soll(t)en sie, neben dem Buchstaben-ABC auch das Internet ABC lernen. Eltern und Pädagogen sind in der Verantwortung, Kinder bei ihren ersten Schritten durch das Netz zu begleiten und sie nicht, sich selbst zu überlassen.

Diese Frage beschäftigt viele Eltern und auch die Experten beim Internet-ABC e.V. Sollen schon sehr junge Kinder das Smartphone und Tablet-PC als Spielzeug nutzen? Oder ist das noch zu früh? Die Meinungen darüber gehen weit auseinander. Das Internet-ABC hat Hintergrundinfos zum Thema zusammengestellt.

Die preisgekrönte Medienkompetenz-Plattform erstrahlt in neuem Glanz und hat sich inhaltlich breiter aufgestellt. Eltern, Kinder und Pädagogen werden mit speziell auf sie zugeschnittenen Angeboten angesprochen. Zudem ist die Ansicht für Mobilgeräte optimiert.

Im Zeitalter von sozialen Netzwerken, Videoportalen und mobiler Internetnutzung über Smartphone und Tablet-PC stellen sich viele Fragen nach dem Schutz persönlicher Daten neu.