Das Internet-ABC stellt Lehrer*innen vier neue Arbeitshefte zur Unterrichtsgestaltung mit folgenden Themen zur Verfügung: „Surfen und Internet – so funktioniert das Internet“, „Mitreden und Mitmachen – selbst aktiv werden“, „Achtung, die Gefahren! – So schützt du dich“ und „Lesen, Hören, Sehen – Medien im Internet“. Schüler der Jahrgangstufen 3 bis 6 werden so altersgerecht an das Thema Internet herangeführt.

Handysucht, Cybermobbing, Datensicherheit: Wie man im Handy-Dschungel die Kontrolle behält, zeigt die neue Broschüre von Mobilsicher. In fünf Kapiteln liefert sie Fakten, Tipps und Checklisten für Schüler, Eltern und Lehrer. Anhand aktueller Zahlen und Studien wird geklärt: Wie groß sind die Probleme wirklich? Wer ist betroffen? Wo verlaufen gesetzliche Grenzen?

Von klicksafe und handysektor ist in der Reihe „Mobile Medien – Neue Herausforderungen“ Heft 3 zum Thema „Selfies, Sexting und Selbstdarstellung“ erschienen. Im Fokus stehen Handynutzung und Herausforderungen bei der Nutzung mobiler Medien vor dem Hintergrund der Allgegenwärtigkeit von Smartphones und Internet.

Der Name der Webseite ist Programm: „Ran an Maus und Tablet“ will pädagogische Fachkräfte ohne besondere Vorkenntnisse anregen, sich auf den Weg zu machen und Medien im Bildungsprozess einzusetzen. Angesprochen werden vor allem Erzieher/-innen und Grundschullehrkräfte, die kreative Medienarbeit in ihrer Institution etablieren wollen.

49,8 % der Lehrer Deutschlands gestalten mindestens einmal pro Woche mithilfe digitaler Mittel ihren Unterricht. Digitale Medien haben einen festen Platz im Leben der meisten Menschen. Allerdings ist die standardgemäße Nutzung digitaler Medien in der Schule noch nicht etabliert, da ist noch „Luft nach oben“. Das ist eines der Ergebnisse von „Schule digital – Der Länderindikator 2016“.

Die Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ des Berufsverbands der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e. V. hat in Zusammenarbeit mit klicksafe und Unterstützung der DATEV-Stiftung Zukunft frisch im Oktober 2016 eine Arbeitsmaterialsammlung für Lehrer zusammengestellt.

Trickfilme selber machen – mit der TRICKBOXX, einer Kamera und einem Laptop wird dies möglich. Mit minimalem technischen Aufwand und etwas Fantasie entsteht aus realen Gegenständen, gebastelten Motiven oder gezeichneten Bildern ein eigener kleiner Trickfilm, ähnlich dem Prinzip eines Daumenkinos. Diese Art der Filmproduktion eröffnet Kindern und Jugendlichen die Chance das Prinzip „Film“ zu begreifen und eigene Themen in einem Trickfilm kreativ darzustellen.

Die pdf-Broschüre „Durchs Jahr mit klicksafe – 12 Einheiten Medienpädagogik für die Grundschule“ soll Lehrern in der Grundschule Anregungen bieten, medienpädagogische Einheiten in den Unterricht über das Jahr verteilt zu integrieren.

Am 18. Mai 2015 findet in Bonn im Rahmen des Projektes „Junior Science Café – Vol.1: Denk digital!“ ein Lehrertraining statt. Ein Junior Science Café hat folgende Ziele: Jugendlichen eine Stimme geben, ihr Interesse an Forschung wecken und projektbezogen Medienkompetenz vermitteln.

Medienzentrum und Jugendschutz laden LehrerInnen und MitarbeiterInnen offener Kinder- und Jugendeinrichtungen zur Fachveranstaltung „Social Media“  ins Medienzentrum (Riesstr. 9) ein.