Am Montag, 27. November 2017 findet in Duisburg eine Fortbildung zum kreativen Einsatz des Smartphones statt. Ausgewählte Apps verschiedener Betriebssysteme für die praktische Umsetzung von kreativen Handyfilmprojekten werden ebenso vorgestellt, wie die Vermittlung von Grundkenntnissen der Filmgestaltung und Theoretisches über die Auflösung der einzelnen Bilder in Einstellungen und Szenen.

Am 10. 11. 2017 wird ein Fortbildungsworkshop vom jfc Medienzentrum e. V. in Köln angeboten. Er ist Teil eines Projektes der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, die vier einzeln buchbare Workshops angeboten hat. Beim letzten Thema aus der Reihe geht es um: „Kreativ inklusiv – Methoden interkultureller Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen“

Die Fachstelle für interkulturelle Bildung und Beratung – FiBB e.V. und Haus Vielinbusch Bildungs- und Familienzentrum laden am 13.10.2017 zur Veranstaltung „Vorurteilsbewusste Medienarbeit mit Kindern“ ein. Der Workshop gehört zu einer Reihe zur Qualifizierung in der medienpädagogischen Arbeit mit Geflüchteten und neu Zugewanderten der GMK.

Die Fachstelle für interkulturelle Bildung und Beratung – FiBB e.V. und Haus Vielinbusch Bildungs- und Familienzentrum laden am 13.10.2017 zur Veranstaltung „Vorurteilsbewusste Medienarbeit mit Kindern“ ein. Der Workshop gehört zu einer Reihe zur Qualifizierung in der medienpädagogischen Arbeit mit Geflüchteten und neu Zugewanderten der GMK.  

In der ersten Herbstferienwoche vom 10. bis 14. Oktober 2016 bietet barrierefrei kommunizieren! in ihren Räumen in Bonn-Beuel einen kostenlosen Kurs für junge Geflüchtete (ab 8 Jahre) an.

Im zweiten Teil der Artikelserie geht es um die Beantwortung von Fragen wie z.B. welche Medien nutzen (Klein-)Kinder tatsächlich, wie oft tun sie dies und welchen Zugang haben sie überhaupt zu Medien? Grundlegend dafür sind Erkenntnisse aus der Medien und Kleinkinder-Studie (MiniKiM) des mpfs sowie eigene Beobachtungen im pädagogischen Umfeld.

Schon die Kleinsten tippen und wischen auf dem Smartphone oder Tablet der Eltern. Aber sollte das auch noch bewusst gefördert werden? Und das nicht nur zu Hause, sondern auch im Kindergarten? Sollte der Mediennutzung in diesem Alter überhaupt so viel Aufmerksamkeit geschenkt werden? Der erste Teil unserer Artikelserie „Medienbildung im Kindergarten“ liefert einen kurzen Einstieg ins Thema.