Die neue Kinder-Medien-Studie der sechs Verlage Blue Ocean Entertainment AG, Egmont Ehapa Media GmbH, Gruner + Jahr, Panini Verlags GmbH, SPIEGEL-Verlag und ZEIT Verlag hat erstmals untersucht, welche Medien die 7,17 Millionen Kinder zwischen vier und 13 Jahren in Deutschland konsumieren.

SCROLLER – Medienmagazin für Kinder zwischen 9 und 12 Jahren zur Förderung der sicheren und kompetenten Mediennutzung. Hier gibt es Infos und Tipps zu Themen wie das erste Handy, digitales Spielen, Surfen im Internet und Privatsphäre schützen und ein Medienkompetenztest zur Erkundung der eigenen Kompetenz im Umgang mit digitalen Medien.

Rechtzeitig zur kalten Jahreszeit präsentiert sich das Jugendportal www.handysektor.de im vorweihnachtlichen Gewand. Die  Seite erstrahlt dazu ab dem 1. Dezember als interaktiver Adventskalender mit täglich frischen Tipps und tollen Verlosungen rund um die mobile Mediennutzung. Für alle Bastelfans gibt es auch kreative Anleitungen und Ideen.

Das Projekt „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ schreibt die letzte Förderperiode aus. Bis zum 31. August 2016 können Sie Ihre Förderanträge für Projekte zur Leseförderung mit digitalen Medien über www.buendnisse-fuer-bildung.de einreichen. Es werden Projekte bis zu 25.000 € gefördert, die spätestens zum 30. Juni 2017 beendet sein müssen.

Das Projekt „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ erweitert die klassische Leseförderung mit digitalen Angeboten. Dabei steht eine eigenständige und kreative Mediennutzung der jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an erster Stelle. Ab sofort können sich interessierte Einrichtungen bis zum 15. Mai 2016 für Fördergelder zu „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ bewerben.    

Manch einem Erwachsenen mag es so vorkommen, als seien die Fingerkuppen von Jugendlichen mit den Touchscreens ihrer Handys verwachsen: Die meisten jungen Nutzer weisen zwar einen funktionalen aber nicht gleich kompetenten Umgang mit den mobilen Medien, respektive dem Internet auf.

klicksafe.de startet im Herbst eine Online-Veranstaltungsreihe rund um medienpädagogische Themen für Eltern, Medienpädagogen, Lehrkräfte und alle Interessierten. Die Teilnahme am Webinar ist für jeden kostenfrei, jedoch wird um eine vorherige Anmeldung gebeten sowie ein internetfähiger Rechner mit Mikrofon und Headset vorausgesetzt.