Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrerinnen und Lehrer des Beethoven-Gymnasiums, des Collegium Josephinum, der Liebfrauenschule und des Tannenbusch-Gymnasiums wurden in vier Ausbildungseinheiten zu Fragen der Nutzung digitaler Medien geschult. Die Schülerinnen und Schüler haben sich mit dem  Medienalltag auseinandergesetzt und werden zukünftig ihre Mitschülerinnen und Mitschüler in Medienfragen beraten und unterstützen.

Das GSI veranstaltet in Kooperation mit dem Medienzentrum Bonn, dem Sachgebiet Jugendschutz vom Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Bonn sowie update – Fachstelle für Suchtprävention – Kinder-, Jugend-, Elternberatung am 21. November 2016 in der Zeit von 9.00 – 17.00 Uhr einen Fachtag für MultiplikatorInnen rund um das Thema „Datennutzung und Datenschutz bei Smartphones: Chancen und Risiken der mobilen Mediennutzung“.

Unter diesem Titel steht ein Fachtag, der am Donnerstag, den 11.02.2016 in den Räumen der VHS im „Haus der Bildung“ Bonn stattfindet. Wer sich mit jungen Menschen und ihrem Umgang mit Medien beschäftigt, kann sich zu aktuellen medialen Entwicklungen informieren und Einblicke in lokale Angebote zur Medienbildung nehmen.  

Unter diesem Titel steht ein Fachtag, der am Donnerstag, den 11.02.2016 in den Räumen der VHS im „Haus der Bildung“ Bonn stattfindet. Wer sich mit jungen Menschen und ihrem Umgang mit Medien beschäftigt, kann sich zu aktuellen medialen Entwicklungen informieren und Einblicke in lokale Angebote zur Medienbildung nehmen.  

Die Fachfortbildung „Digitale Alleskönner – zwischen Faszination und Grenzverletzung“ für pädagogische Fachkräfte findet am Donnerstag, 29.10.2015 von 9 bis 16 Uhr statt. Smartphones sind wahre Alleskönner und faszinieren insbesondere Jugendliche durch ihre vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Doch gehen hiermit auch Gefahren einher, wie Mobbing, Sexting und Rechtsverletzungen. 

Was verrät der Einkauf  von Erkältungstee, Zwieback, einem Liebesroman und einer Komödie auf DVD über den Käufer? „Ganz klar, eine erkrankte junge Frau macht es sich auf dem Sofa gemütlich.“ Anhand verschiedener Beispiele konstruierten die zahlreichen Teilnehmer was schon harmlose Einkäufe über den Käufer verraten.

Das Medienzentrum und das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Bonn, das Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz der Polizei Bonn und die Fachstelle für interkulturelle Bildung und Beratung – FIBB e.V. laden Sie im Rahmen des Safer Internet Day zum Informationsabend „Smart & Mobil“ ein.   

„Und was macht man da so, als Medienpädagoge?“ Antwort: „Von über bis hin zu.“ Die Frage ist nicht so einfach in einem Satz zu beantworten und von daher ganz und gar nicht unberechtigt. Um es auf einen Satz herunterzubrechen, könnte man sagen: „Verschiedenen Zielgruppen Medienkompetenz vermitteln.“ Aber auch das klingt erst mal ziemlich vage. Damit es konkreter wird: Hier, was wir genau machen und wie es an unseren Arbeitsplätzen aussieht.