Am 10. 11. 2017 wird ein Fortbildungsworkshop vom jfc Medienzentrum e. V. in Köln angeboten. Er ist Teil eines Projektes der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, die vier einzeln buchbare Workshops angeboten hat. Beim letzten Thema aus der Reihe geht es um: „Kreativ inklusiv – Methoden interkultureller Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen“

Audio- und Radioprojekte sind durch den einfachen Zugang und die Möglichkeit schnell Erfolge zu erfahren, ideal um Kinder und Jugendliche im Bereich Medien zu bilden. Der Leitfaden „Audio- und Radioarbeit im Unterricht“ unterstützt Pädagoginnen und Pädagogen bei der Planung, Durchführung und insbesondere bei der konkreten Produktion mit Hinweisen und dem Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten.

Mit dem Dieter Baacke Preis zeichnen die GMK (Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur) und das BMFSFJ (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)medienpädagogische Projekte aus, die im Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeitsbereich beispielhaft sind.