Der Digital Safety Compass ist wieder da und soll praktische Tipps geben, wie man sich im digitalen Leben frei bewegen kann, ohne zu viel preiszugeben. Mithilfe des Digital Safety Compass kann jede/r den Schutz der eigenen Privatsphäre ein ganzes Stück weit selbst in die Hand nehmen. Der Compass kann über klicksafe bestellt oder online eingesehen werden. Das Material ist nicht als pdf verfügbar. 

Kinder wachsen selbstverständlich mit neuen Medien auf, oft jedoch ohne klare Vorgaben der Eltern, ohne Medienkompetenz und Möglichkeit der Selbstreflektion. Der neue Flyer „Pädiatrische Empfehlungen für Eltern zum achtsamen Bildschirmmediengebrauch“, soll Eltern mit 24 Empfehlungen Orientierung geben. Der Clou: er wird von Kinder- und Jugendärzten mittels gelben Vorsorgeheft (U-Untersuchung) verteilt und erreicht zukünftig (hoffentlich) alle Familien. 

Fast alle Familien wünschen sich Hilfestellungen bei der Medienerziehung. Besonders digitale Spiele mit ihren langen Spielzeiten sind häufig ein Konfliktgrund. Für Eltern ist es daher sehr hilfreich, sich über Computer-Spiele in der Familie zu informieren. Sie brauchen einfach verständliche Informationen und alltagstaugliche Tipps zum Umgang mit Games.

Du liebst dein Handy, Gaming, Instagram, WhatsApp & alles Digitale? Dann bist du hier goldrichtig! Bei Staysafe.at gibt’s topaktuelle Infos, Tipps und Tricks, wie du Handy und Internet sicher nutzen kannst.

Die digitale Klangsammlung AUDIYOU ist ein „Muss“ für jeden Medienpädagogen. Das kostenlose Portal zum Hoch- und Runterladen von Audiodateien verfügt über eine große Sammlung von Tönen: Field Recordings oder Atmos, aber auch Musik, Tierstimmen, Hörspiele und Radiobeiträge.

Der Handy Guide „Fit für’s Handy“ enthält tolle Tipps rund um das Handy für Kinder und Eltern. Die Broschüre ist vom Deutschen Kinderhilfswerk e.V. und steht in der 4. überarbeitete Auflage als pdf-Datei direkt zum Download zur Verfügung oder kann mit max. 10 Stück kostenlos (zzgl. Versand) bestellt werden.  

Das klicksafe Youth Panel ist eine Gruppe von SchülerInnen, die sich mit digitalen Trends und relevanten Internetthemen beschäftigt. Als Medienscouts helfen sie jüngeren SchülerInnen an ihren Schulen mit Vorträgen über Facebook, WhatsApp und Co., sich im digitalen Universum zurecht zu finden. Im Flyer „Tipps fürs digitale (Über)Leben“ haben sie Tipps zusammengestellt, die ihnen persönlich dabei helfen, das Internet sicherer zu nutzen.