Auch 2018 veranstaltet die Stiftung in allen Schulferien ein vielfältiges Ferienprogramm für 10- bis 16-Jährige. Im Mittelpunkt stehen dabei die kreative Mediennutzung und der spielerische Erwerb von Medienkompetenz. Das Workshop-Angebot reicht vom klassischen 10-Finger-Schreiben und Office-Kursen über Robotic mit LEGO Mindstorms bis hin zu digitaler Foto-Kunst und selbst gestalteten Virtual Reality-Apps.

Am 23.9. sind alle Kinder und Jugendlichen aus ganz Bonn (von 12 bis 21 Jahren) und Umgebung  herzlich willkommen, beim FutureCamp die digitale Welt im Haus der Jugend kennenzulernen. Lernt Digital-Profis kennen, übt Programmieren und probiert Virtual Reality aus. Mit euch gemeinsam gestalten wir das Programm!

Der Spielmarkt legt 2017 den Schwerpunkt auf den „Wert des Spiels“. Im Mittelpunkt stehen die Kernziele des Spielens als aktive Handlung, die den Menschen in seiner ganzen Daseinsform beansprucht. Am 2. und 3. März 2017 können Fachkräfte, Schüler und Interessierte hautnah in Workshops, Foren und Aktionen sich über die neuesten Trends des Spiels austauschen und viele Spiele vor Ort direkt ausprobieren.

Am 08. März 2017 veranstaltet das Kooperationsbündnis MEDIENSUCHT vorbeugen mit weiteren Kooperationspartnern einen Fachtag in Wuppertal. Unter dem Titel „Gelingendes Leben in der Mediengesellschaft – Alles eine Frage der Balance?!“ stehen verschiedene Workshops und Vorträge auf dem Programm. Der Fachtag wird durch die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) gefördert.

Die sk stiftung jugend und medien lädt am 5. Oktober zwischen 15 und 18 Uhr zum Medienaperitif nach Köln ein. Zu folgenden Themen werden medienpädagogische Workshops angeboten: „Snapchat, Instagram, YouTube & Co“, „Offene Lern- und Lehrmaterialien“ und „Webauftritte mit WordPress“.

Die LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. lädt in Kooperation mit verschiedenen Trägern und Einrichtungen zu einer Fortbildungsreihe rund um das Thema „Inklusive Medienarbeit“ ein. Ziel ist, Medienprojekte für alle zu unterstützen; sonder-, medien- und sozialpädagogische Fachkräfte zu qualifizieren, inklusive Medienprojekte durchzuführen und Einrichtungen, die im Bereich Inklusion und Medien aktiv sind, bekannt zu machen.  

Eine Metropole, 400 junge Medienmachende und ein spannendes Programm: das sind die Jugendmedientage 2015, die in diesem Jahr vom 5. bis 8. November in Bonn stattfinden. Beim bundesweit größten Kongress für NachwuchsjournalistInnen zählt vor allem eines: Die Leidenschaft fürs Medienmachen.