Ab sofort und bis zum 6. Mai können sich Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit wieder bei Ich kann was! bewerben. Mit der Initiative unterstützt die Deutsche Telekom Stiftung bundesweit Projekte, die Kindern und Jugendlichen Kompetenzen für die digitale Welt vermitteln.

Der 28. Band der Broschüre bietet Eltern und Pädagogen eine wertvolle Orientierung bei der Computerspielauswahl. Was steckt hinter den beliebten Spieletiteln im Kinderzimmer? Warum genau ist dieses Spiel so im Trend? Auf diese und viele weitere Fragen gibt die Broschüre „Digitale Spiele pädagogisch beurteilt“ spannende Antworten.

Streiche werden im digitalen Zeitalter nicht mehr nur gespielt, sondern meistens auch noch gefilmt. Beleidigungen hinter dem Rücken landen sofort auf den digitalen Geräten. Diese Form des Mobbings heißt Cybermobbing. Es ist ein bekanntes Thema, dem Eltern und pädagogische Fachkräfte oft ratlos gegenüberstehen. Es fehlen Materialien und Orientierung zur Auseinandersetzung mit dem Thema.

Hass im Netz ist ein großes Problem: 85% der 14- bis 24-Jährigen sind bereits in den Sozialen Medien mit „Hate Speech“ konfrontiert worden.  

Zum vierten Mal findet der landesweite medienkulturelle Wettbewerb DrehMOMENTE NRW statt. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahren können sich wieder kreativ mit verschiedener Technik und in unterschiedlichen Genres am NRW-weiten Wettbewerb beteiligen.

Die TINCON, die Jugendkonferenz zur digitalen Gesellschaft, kommt am 8. März 2019 nach Düsseldorf. Einen Tag lang wird sich das Forum Freies Theater (FFT Juta) in einen Ort verwandeln, an dem rund 400 junge Akteure zwischen 13 und 21 Jahren ihre Erfahrungen im digitalen Lebensraum betrachten, diskutieren und vertiefen können.

Der @Smart Hero Award geht in die sechste Runde. Die Stiftung Digitale Chancen und @FacebookDeutschland suchen wieder smarte Heldinnen und Helden. Kennt ihr Menschen, die mit sozialen Medien etwas bewegen? Dann schlagt sie für den @Smart Hero Award 2019 vor! Bewerbt euch jetzt mit Eurem Projekt oder reicht einen Vorschlag ein!

In Science-Fiction Filmen, Serien oder Games und längst auch in unserem Alltag sehen wir sie bereits: Elektronische Körpermodifikationen aller Art, wie LED-Verzierungen, bionische Augen mit Zoom-Funktion bis zur Verschmelzung von Mensch und Maschine wie Cyborgs rücken durch heutige Möglichkeiten in greifbare Nähe. Das dreitägige RobodiesLab, initiiert durch das tanzhaus nrw, lädt junge Menschen dazu ein, sich mit dem Körper der Zukunft auseinanderzusetzen.

Datenschutz einfach cool: Der Rapper und Online-Berater Kevin Lehmann und der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e. V. haben mit Unterstützung der DATEV-Stiftung Zukunft ein Musik-Video produziert. Der Rap-Song „Datenschutz“ erzählt von den Gefahren vor allem für junge Leute, die aus Unkenntnis oder Nachlässigkeit im Umgang mit sensiblen Daten im Internet entstehen können.

Die #äsch-Tecks“ sind von der Landesanstalt für Medien NRW für den Einsatz in der Familienbildung und der Elternarbeit gedacht, um Eltern von Kleinkindern (0 bis 3 Jahre) frühzeitig in die Auseinandersetzung mit dem Thema digitale Mediennutzung und -kompetenzen im Familienalltag zu bringen.

« Ältere Einträge