Learning
Quelle: pixabay.de
7.11.

Veranstaltungen

5. Webinar zum Thema: Digitale Spiele in der pädagogischen Praxis und der Medienerziehung

In Kooperation mit dem Spieleratgeber-NRW findet das nächste Webinar mit dem Thema „Digitale Spiele in der pädagogischen Praxis und der Medienerziehung“ am Mittwoch, den 30.11. 2016 um 15 Uhr statt.

 

Digitale Spiele sind beliebt. Für Pädagog/innen und Lehrer/innen stellt sich die Frage, wie die Faszination im pädagogischen Kontext nutzbringend aufgegriffen werden kann. Zudem ist es für viele Erwachsene, darunter auch Eltern, schwer, in der zunehmend komplexer und facettenreicher werdenden Welt der digitalen Spiele den Überblick zu behalten.

 

Die aktuellen Konsolen sind mediale Alleskönner und auch Smartphones und Tablets haben sich als Spielgeräte etabliert. Viele aktuelle Games werden ausschließlich im Internet bezogen, weisen manchmal undurchsichtige Zahlungsmodelle auf und tragen kein gesetzliches Alterskennzeichen der USK. Zudem kommt die neue VR-Technologie auf den Markt und in den Straßen tummeln sich junge Pokémon-Trainer. Auch die öffentliche Debatte um Mediensucht oder die Wirkung von Gewaltinhalten verunsichert viele Erwachsene.

 

Dabei bietet das Medium auch zahlreiche Möglichkeiten, sich kreativ auszuleben, etwas zu lernen, mit anderen zu kooperieren und gemeinsam Spaß zu haben.

 

Eltern stellen sich indes die Frage, wie sie auf diese Herausforderungen erzieherisch reagieren sollten und was es bei der altersgerechten Spielauswahl zu beachten gilt.

 

Ziele des Webinars
◾Die Faszination von digitalen Spielen verstehen zu lernen.
◾Trends hinsichtlich Hardware und Inhalten zu erfahren.
◾Die Problematiken hinsichtlich Jugend-, Daten-, und Verbraucherschutz zu beleuchten.
◾Einsatzmöglichkeiten von digitalen Spielen im pädagogischen Kontext kennenzulernen.
◾Anregungen für die sinnvolle Medienerziehung zu erhalten.

 
Das Webinar richtet sich gleichsam an Multiplikator/innen, die sich zu den Chancen von digitalen Spielen im pädagogischen Kontext informieren möchten, sowie an Eltern, die Fragen hinsichtlich der Ausgestaltung ihrer Medienerziehung haben. Darüber hinaus sind selbstverständlich auch alle Interessierten herzlich eingeladen, sich für das Webinar anzumelden!

 

Für die Teilnahme am Webinar benötigen Sie lediglich einen Laptop oder Rechner mit Internetzugang und Tonausgabe. Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos, ist eine Anmeldung jedoch erforderlich. Weitere Infos dazu auf der klicksafe-Homepage.

 

Quelle: klicksafe.de

Kommentar hinzufügen:


 


 


 

*

Kommentare: 0