Kinderfotos sind oft so süß und witzig, dass man sie unbedingt posten möchte. Aber wie steht es um die Privatsphäre und die Persönlichkeitsrechte der Kinder? Zwei unterschiedliche Ansätze machen auf das Problem aufmerksam.

Unter dem Titel „kinder.sicher.online“ hat klick-tipps.net ein neues Unterrichtsmodul für die Grundschule erstellt. Das Material ist für die 3. und 4. Klasse konzipiert und liefert Lehrkräften Anregungen und Tipps, wie sie ihren Schülern den sicheren Umgang mit dem Internet vermitteln können.

Fast die Hälfte der 14- bis 24-Jährigen beobachtet mehr hetzende als sachliche Kommentare im Internet, 90 Prozent sehen sich im Netz mit Fake News konfrontiert

Die Digitalisierung hat nicht nur Einfluss auf unser alltägliches Leben, sondern birgt auch viele Herausforderungen, mit denen sich auch pädagogische Fachkräfte auseinandersetzen müssen. Einerseits müssen sie die neusten technischen Entwicklungen kennen und diese in der Jugendförderung einsetzen, andererseits ist der erzieherische Kinder- und Jugendschutz ein wichtiger Auftrag ihrer Arbeit. Die neu erschienene Broschüre gibt einen intensiven Einblick in die Thematik.

In Sozialen Medien können junge Menschen auf Inhalte stoßen, die Hass verbreiten und zu Gewalt aufrufen. Um sie mit Medienkompetenzen auszustatten, die einen konstruktiven Umgang mit Propaganda, sogenannten Fake News und „Hate Speech“ ermöglichen, hat das Bundeskriminalamt (BKA) in Kooperation mit Wissenschaftlern und Präventionsakteuren das EU-geförderte Präventionsprogramm „CONTRA“ erarbeitet.

Auch in diesem Jahr treffen sich rund 50 programmierbegeisterte Jugendliche vom 24. bis 26. Mai 2019 in Köln. Unter dem Motto “Mit Code die Welt verbessern” tüfteln 50 Teilnehmer*innen ein Wochenende lang gemeinsam mit der Hilfe ehrenamtlicher Mentor*innen an Prototypen, digitalen Werkzeugen und Konzepten für ihre Vision einer besseren Gesellschaft. Insbesondere Einsteiger*innen sind herzlich willkommen.  

Streiche werden im digitalen Zeitalter nicht mehr nur gespielt, sondern meistens auch noch gefilmt. Beleidigungen hinter dem Rücken landen sofort auf den digitalen Geräten. Diese Form des Mobbings heißt Cybermobbing. Es ist ein bekanntes Thema, dem Eltern und pädagogische Fachkräfte oft ratlos gegenüberstehen. Es fehlen Materialien und Orientierung zur Auseinandersetzung mit dem Thema.

Hass im Netz ist ein großes Problem: 85% der 14- bis 24-Jährigen sind bereits in den Sozialen Medien mit „Hate Speech“ konfrontiert worden.  

Die TINCON, die Jugendkonferenz zur digitalen Gesellschaft, kommt am 8. März 2019 nach Düsseldorf. Einen Tag lang wird sich das Forum Freies Theater (FFT Juta) in einen Ort verwandeln, an dem rund 400 junge Akteure zwischen 13 und 21 Jahren ihre Erfahrungen im digitalen Lebensraum betrachten, diskutieren und vertiefen können.

Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (mpfs) hat in der kürzlich erschienenen JIM-Studie 2018 die wichtigsten Apps für Jugendliche gelistet. Handysektor hat sich die 10 beliebtesten Apps vorgenommen und ausführlich getestet. Dazu gibt es ein großes Materialpaket mit Infografiken, Videos zu den wichtigsten Privatsphäre-Einstellungen und einfachen Zusammenfassungen der App-Nutzungsbedingungen.

« Ältere Einträge