Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (mpfs) hat in der kürzlich erschienenen JIM-Studie 2018 die wichtigsten Apps für Jugendliche gelistet. Handysektor hat sich die 10 beliebtesten Apps vorgenommen und ausführlich getestet. Dazu gibt es ein großes Materialpaket mit Infografiken, Videos zu den wichtigsten Privatsphäre-Einstellungen und einfachen Zusammenfassungen der App-Nutzungsbedingungen.

Das Internet ist für Jugendliche und junge Erwachsene Fluch und Segen zugleich. Sie verbinden mit dem Internet zwar hauptsächlich Chancen, aber sie sehen verstärkt auch Risiken – wie persönliche Angriffe, Falschinformationen, eine zunehmende Komplexität und fehlendes technisches Verständnis. Damit wird ein grundlegender Wandel in der Nutzung und Wahrnehmung sozialer Medien deutlich: Der Hype ist vorbei – die Skepsis steigt.

Zum dritten Mal konnten Schulen aus dem ganzen Land sich für das Abzeichen der Medienscouts NRW bewerben. Für das Schuljahr 2018/19 dürfen sich die Siegengebirgsschule, die Liebfrauenschule und die IGS Bonn-Beuel „Medienscouts NRW-Schule“ nennen und bekommen die Auszeichnung vom Medienzentrum verliehen.

Klicksafe hat in Kooperation mit dem Jugendportal Handysektor eine neue Unterrichtseinheit entwickelt, die Probleme in Klassengruppenchats thematisiert.

Vom 22. bis 25.11.2018 geht es beim Next Level – Festival for Games 2018 in Düsseldorf wieder um die Zukunft der digitalen Spiele in Kunst, Kultur und Bildung. Next Level 2018 thematisiert ästhetische, bildungs- und kulturrelevante Aspekte der Computerspiele und wendet sich dabei an verschiedene Ziel- und Altersgruppen.

Unter dem Motto „Was steckt dahinter? – Medienbildung in Zeiten von Fake News, Verschwörungstheorien und Algorithmen“ behandelt der Tag der Medienkompetenz am 5. November 2018 im Landtag Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf den bewussten und kritischen Umgang mit Medien.

Jeder dritte Mensch spielt digital, Musik wird mit Hilfe von digitalen Medien produziert, ein Instagram Account ist keine Seltenheit mehr, YouTube Videos zu verschiedensten Themen werden erstellt und ins Netz gestellt, digitale Kunst wird immer bedeutender. Aber wie sieht der Code hinter diesen Dingen eigentlich aus?

Die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW bietet ab sofort wöchentlich Orientierung und praxistaugliche Konzepte mit dem neuen Videoformat „Jugendhilfe-Navi.“ Der Redakteur Kok Hung Cheong geht jeden Donnerstag mit einer neuen Folge auf aktuelle Fragen aus der Jugendhilfe ein.

Fake News sind im Internet überall präsent. Ob politisch motivierte Desinformation, schlechter Scherz oder Satire – Fakes werden allzu schnell geliked und geteilt. Jugendliche müssen daher Strategien erlernen, wie sie Informationen und ihre Quellen bewerten und den Wahrheitsgehalt einer Internet-Meldung checken können.

Schwul, lesbisch, bisexuell oder transgender – laut einer Studie fühlen sich mehr als 11% der deutschen Jugendlichen einer dieser Gruppen zugehörig. Besonders online informiert sich die junge Generation gerne über Liebe und Sexualität. Dennoch ist das Informationsangebot rund um LGBT im Netz für Jugendliche undurchsichtig. Der Handysektor bringt im Themenspecial „Love is Love“ Licht ins Dunkel und widmet sich relevanten Online-Themen rund um Liebe und Sexualität.  

« Ältere Einträge