Was bewegt Kinder und Jugendliche im Internet? Wie sehen die neuen YouTube-Trends aus und worum geht es bei den beliebtesten Spielen und Apps? Auf diese Fragen und darauf, wie wir Kinder und Jugendliche besser im digitalen Raum schützen können, liegt der Fokus bei Digitale Trends, der Fachtagung für Medienkompetenz und Jugendmedienschutz der Landesanstalt für Medien NRW am 6. November 2019 im KOMED in Köln .

klicksafe.de hat einen neuen Flyer für Kinder und Jugendliche veröffentlicht. Auch für Erwachsene sehr lesenswert! Dieser enthält Informationen und praktische Tipps rund um das beliebte Onlinespiel „Fortnite Battle Royale“ sowie Links und Hinweise zu nützlichen Angeboten im Netz.

Das Team vom medienpädagogischen Blog macht Sommerpause. Wir wünschen tolle Ferien, gute Erholung und einen schönen Sommer.

In einem gemeinsamen Projekt des Medienzentrums und des Jugendschutzes der Stadt Bonn sowie des Kommissariats für Kriminalprävention des Polizeipräsidiums Bonn wurden Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium des Tannenbusch-Gymnasiums und der Realschule Beuel in vier Ausbildungseinheiten zu Fragen der Nutzung digitaler Medien geschult.

Für den diesjährigen Pädagogischen Medienpreis ist SIN – Studio im Netz e.V. aktuell auf der Suche nach herausragenden Apps, Games und Websites für Kinder und Jugendliche.

Wann und wie kann ich eingreifen, wenn jemand online fertig gemacht wird? Wie melde ich Inhalte? An wen kann ich mich bei Fragen wenden? Antworten gibt es im neuen klicksafe-Flyer für Jugendliche in Kooperation mit Saferinternet.at.

Für eine stärkere Einbindung digitaler Spiele in Schulen und für deren kritische und kreative Auseinandersetzung wird im Rahmen des gamescom congress die Veranstaltung „Schule und Games“ angeboten mit den Themen: Wie können Games Lernprozesse im Rahmen von Schule unterstützen? Welche kreativen Projektideen zu digitalen Spielen gibt es? Welche Herausforderungen und Potenziale beinhaltet ein jugendkulturelles Phänomen, wie das Spiel Fortnite?

Als medienpädagogische Facheinrichtung lädt das jfc medienzentrum zu dieser Tagung ein, um Ideen und Impulse zu geben, mit Eltern und Fachkräften ins Gespräch zu kommen und neue Themen und Methoden vorzustellen. Am 3. Juli 2019 steht alles unter der Fragestellung: Wie geht gutes Aufwachsen in einer digitalisierten Lebenswelt? Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht, es gibt eine Warteliste und sicherlich im Nachgang Infos auf der Webseite.

Das Thema des Dieter Baacke Preises ist in diesem Jahr „Sei frech und wild und wunderbar“. Bis zum 31. Juli 2019 können u.a. medienpädagogische Projekte eingereicht werden, die Kinder und Jugendliche stärken, sie ermutigen Stellung zu beziehen und Visionen zur digitalen Gesellschaft zu entwickeln. Der Preis der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK) ist insgesamt mit 12.000 Euro dotiert.

Die GMK präsentiert passend zum Projekt „Medienpädagogik der Vielfalt“ die neue Website www.medien-und-vielfalt.gmk-net.de! Sie enthält Materialien, Tipps und Methoden zur Arbeit mit digitalen Medien für Fachkräfte und Ehrenamtliche in der Zusammenarbeit mit (jungen) Erwachsenen mit Flucht- oder Migrationshintergrund.

« Ältere Einträge