Facebook Timeline
Quelle: pixabay.com
3.02.

How to

Facebooks neue AGBs: schütze dich und deine Daten

Seit dem 30. Januar sind Facebooks neue Nutzungsbedingungen da; widersprechen kann man den AGB`s nicht. Wer sich einloggt, stimmt automatisch zu. Wir haben ein paar Einstellungsmöglichkeiten, Tipps & Links zusammengefasst.

 

Facebook sammelt, speichert und wertet Daten aus: zum genutzten Endgerät, von dem aus sich der Nutzer in Facebook einloggt, zu Verbindungsdaten, IP-Adresse, Aufenthaltsort und Adressbuch. Mit den neuen Richtlinien gibt Facebook sich selbst die Erlaubnis, das Surfverhalten außerhalb von FB zu beobachten wie z.B. den Surfverlauf und bereits verwendete Apps. Diese Informationen werden für personalisierte Werbung genutzt.

 

Wer nicht möchte, dass sein Name und das Profilfoto mit Werbeanzeigen verknüpft werden, setzt in den Einstellungen die Option „Kombiniere meine sozialen Handlungen mit Werbeanzeigen für“ auf „niemand“. Wer nicht möchte, das Facebook das eigene Surfverhalten über mehrere Geräte hinweg verfolgt, um dann entsprechende Werbung anzubieten, kann sich auf der Website der European Interactive Digital Advertising Alliance von nutzungsbasierter Online-Werbung bewusst abmelden. Die eigenen Facebook-Einstellungen anzupassen sind jedoch beschränkt darauf, persönliche Informationen vor anderen Nutzern zu verbergen. Facebook schaut immer noch zu und mithilfe der neuen AGBs sogar noch genauer hin. Wertvolle Tipps & Einstellungsoptionen sind bei checked4you – dem Online-Jugendmagazin der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zu finden.

 

Wer das alles nicht will, dem bleibt nur, aus Facebook konsequent auszusteigen und das Konto „ganz“ zu löschen. Hilfreiche Informationen gibt es dazu bei klicksafe.de

 
Bei heise online und in der c`t – Ausgabe 1 / 2015 gibt es zwei sehr interessante Artikel zum Thema.

 

Bildnachweis: Simon (Creative Common CCO, Public Domain), pixabay.com

Kommentar hinzufügen:


 


 


 

*

Kommentare: 0