Handysektor
Quelle: handysektor.de
1.03.

Hintergründe

handysektor Themenmonat: Handyfasten

Karneval ist vorbei, ab heute beginnt die 40tägige Fastenzeit. So manch eine/r hat sich vorgenommen auf verschiedenes zu verzichten: Süßigkeiten, Kaffee, Fleisch, Alkohol oder andere Luxusdinge. Die Fastenzeit ist aber auch eine Zeit der Ruhe und Entschleunigung. Dies geht jedoch nicht einher mit einer permaneten Smartphone-Nutzung. Wer wagt es und verzichtet bis Ostern auf das Smartphone? handysektor.de ruft zum gemeinsamen Handyfasten auf.  

 

98 Prozent der Jugendlichen besitzen ein Handy oder Smartphone. Sie chatten von früh morgens bis spät abends, drücken ihre Emotionen mit Emojis aus und verschicken Selfies von sich. Dabei sind sie nahezu immer erreichbar. Es wird Zeit, endlich einmal sein echtes Leben in die Hand zu nehmen, anstatt immer nur das Mobiltelefon!
Daher ruft das Jugendportal www.handysektor.de passend zum Start der Fastenzeit dazu auf, einmal ganz bewusst auf einzelne Aspekte der digitalen Kommunikation zu verzichten. Dabei helfen soll die „Handsektor Real-Life-Challenge“ – in Form eines klassischen und völlig analogen Kartenspiels. Darüber hinaus ergänzen Artikel zum Thema „Real Life“ die Aktion und bilden einen Rahmen für den Handysektor-Themenmonat.

 

Quelle: https://www.handysektor.de/paedagogenecke/unterrichtseinheiten/handysektor-unterrichtseinheiten/handyfasten.html

 

Einen Erfahrungsbericht zu 24 Stunden „ohne“ einer Schulklasse, können Sie hier nachlesen.

Kommentar hinzufügen:


 


 


 

*

Kommentare: 0