Video "Love has no labels"
Quelle: lovehasnolabels.com
18.03.

Inspirationen

„Love Has No Labels“ steht für Vielfältigkeit und Inklusion

Das Video „Love Has No Labels“ ist Teil einer Kampagne, die zeigen soll: wir sind alle nur Menschen & Liebe und Vorurteile passen nicht zueinander. Seit Anfang März online, bewegt es die Netzwelt. Mit Recht. Schaut euch das Video an! 


Zu sehen sind zwei Skelette auf einem riesigen Röntgenschirm am Valentinstag in Los Angeles, die tanzen, sich küssen und den Zuschauern winken. Für das Publikum ist klar: die beiden Menschen scheinen sich zu lieben. Instinktiv rechnet ganz sicher jede/r damit, dass es sich um Mann und Frau handelt. Doch dann treten die Protagonisten hinter der Röntgenwand hervor – und es zeigt sich: ein lesbisches Paar. Auf der Leinwand wird „Love has no gender – Liebe hat kein Geschlecht“ eingeblendet und weitere Protagonisten folgen. Zusammengefasst sind die Botschaften: Liebe kennt kein Geschlecht, keine Hautfarbe oder Behinderung, kein Alter und keine Religion. Liebe hat keine Etiketten.

 
Der Spot geht unter die Haut und zwar im wahrsten Sinne des Wortes … denn jede/r hat und da bin ich mir sicher – bevor die Protagonisten hinter der Wand hervorkommen – andere Bilder im Kopf. Ihr findet das Video auf YouTube bzw. lovehasnolabels.com.

 

 

Video Love has no labels

Bildquelle: lovehasnolabels.com

 

Hinter der Aktion steckt eine US-amerikanische Non-Profit-Organisation namens „Advertising Council“, die mit Hilfe von Spenden, Kampagnen für öffentliche Einrichtungen umsetzt, um Vorurteile zu erkennen und sie auszuräumen. Auf lovehasnolabels.com kommen überdies Betroffene zu Wort und es werden Tipps gegeben, wie man Vorurteilen am besten begegnet.

Kommentar hinzufügen:


 


 


 

*

Kommentare: 0