Schauspieler*innen? Musiker*innen? Sportler*innen? Für Kinder und Jugendliche ist auf jeden Fall eine weitere Personengruppe von großer Bedeutung: Die Influencer*innen.

Es gibt seit November 2019 ein neues Gesicht im Medienzentrum Bonn: Das bin ich, Lena Steppeler!

Nicht nur Kinder im Grundschulalter gehen regelmäßig online und hinterlassen dabei Spuren im Netz, meist ohne es zu wissen. Auch schon die ganz Kleinen in der Kita sind im Internet unterwegs, spielen und surfen am Smartphone oder Tablet der Eltern. Das Online-Angebot www.data-kids.de der Berliner Datenschutzbehörde zeigt vor allem jüngeren Kindern aber auch Eltern und Pädagogen, wie sie ihre Daten schützen können.

Der DrehMOMENTE-Wettbewerb ist eröffnet! Zum fünften Mal findet der landesweite Kurzfilmwettbewerb statt. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahren können sich wieder kreativ mit verschiedener Technik und in unterschiedlichen Genres am NRW-weiten Wettbewerb beteiligen.  

Die SchulKinoWochen NRW 2020 finden vom 23.01. bis 05.02.2020 statt. Allein in Bonn werden in 4 Kinos 25 verschiedene Kinofilme gezeigt. Schülerinnen und Schüler zahlen 3,50 Euro pro Person, begleitende Lehrkräfte haben freien Eintritt.

Das Team vom medienpädagogischen Blog wünscht Ihnen und Euch fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!!

Der internationale Safer Internet Day 2020 findet am 11. Februar statt. Unter dem Motto „Together for a better internet“ ruft die Initiative der Europäischen Kommission weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf.

Jeder von uns ist zunehmend von einem vernetzten und smarten Lebensumfeld umgeben. Dabei spielen auch Smart Speaker wie die von Amazon, Apple und Google eine große Rolle und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Ein Erklärfilm von klicksafe gibt einen Überblick über die Funktionsweisen von Sprachassistenten und beschreibt ihre Vor- sowie Nachteile.

Acht Berliner Jugendliche widmen sich in kurzen Videoclips wichtigen Fragen aus dem digitalen Alltag. Obwohl alle Protagonisten „digital natives“ sind, tappen sie ab und an in Fallen, die das Netz ihnen stellt. Die Freunde erleben die digitalen Welten statt sie nur zu erklären – und bleiben dabei immer auf Augenhöhe. Sie helfen sich gegenseitig, treten für andere ein und geben Tipps, um sich selbst zu helfen.

Kinderfotos sind oft so süß und witzig, dass man sie unbedingt posten möchte. Aber wie steht es um die Privatsphäre und die Persönlichkeitsrechte der Kinder? Zwei unterschiedliche Ansätze machen auf das Problem aufmerksam.

« Ältere Einträge Neuere Einträge »