Quelle: pixabay.com
12.05.

Hintergründe

Starthilfe in puncto Medienkompetenz für Pädagogen

Die LfM veröffentlicht in ihrem Medienkompetenzportal das Themendossier „Einstieg in die medienpädagogische Arbeit“ für Erzieher, Lehrer sowie Mitarbeiter der Jugendhilfe und Erwachsenenbildung.


Von der Kita bis zur Erwachsenenbildung: Medienkompetenz ist in allen pädagogischen Arbeitsfeldern zu einer wichtigen Aufgabe geworden. Oft fällt Fachkräften jedoch der Einstieg in die Medienkompetenzförderung schwer. Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) hat nun im Medienkompetenzportal NRW ein Dossier veröffentlicht, das die wichtigsten Fragen für einen gelungenen Start beantwortet: Wo und wie kann man als (Weiter-)Bildungseinrichtung mit dieser Aufgabe beginnen? Welche hilfreichen Angebote existieren bereits? Welche Netzwerke gibt es? Und vor allem: Wie können Erzieher, Lehrer, Mitarbeiter der Jugendhilfe oder Erwachsenenbildung Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene bei einem aktiven, selbstbestimmten Umgang mit Medien unterstützen?
Das Dossier schlägt verschiedene Herangehensweisen und einzelne Schritte konkret vor. Beginnend mit der eigenen Haltung, über das Anknüpfen an bestehende Angebote, bis hin zu eigenen Projekten für Kinder und Erwachsene (wie z. B. zu den Themen Gewaltprävention oder Cybermobbing). So fällt der Einstieg leichter, und der Grundstein für eine dauerhafte Medienbildung in der eigenen Einrichtung kann gelegt werden.

 

Mehr unter www.medienkompentenzportal-nrw.de.

 

Die Datenbank des medienpädagogische Atlasses NRW bietet überdies eine gute Orientierungshilfe über das Medienkompetenzland NRW und den medienpädagogischen Akteuren.

 

 

Bildnachweis: cherylt23 (Creative Common CCO, Public Domain), pixabay.com

Kommentar hinzufügen:


 


 


 

*

Kommentare: 0