„Making“ und „Coding“ sind zwei neue Programmschwerpunkte bei medien+bildung.com. Zur gamescom 2018 stellte medien+bildung die Broschüre „Spielend lernen –  10 innovative Konzepte für Schule und Jugendbildung“ vor. Das 16-seitige Heft ist ein Vorabdruck für eine doppelt so umfangreiche Broschüre, die 2019 erscheinen wird.

Jugend hackt NRW veranstaltet gemeinsam mit dem LVR (Landschaftsverband Rheinland) am 09. Juli 2018 einen Praxistag für Pädagog*innen außerschulischer Bildungseinrichtungen. Anmeldungen sind nun möglich.

Vom 10. bis 12. Oktober 2016 findet erstmalig games4interaction statt, ein neues Format zur Entwicklung eigener Methoden und Materialien zum Thema Games. Eingeladen sind Jugendliche im Alter von 16 bis 24 Jahren sowie Pädagog*innen und Interessierte aller Art, für die Games ein wichtiges Thema ihrer Arbeit ist.

Die Landesregierung startet eine Online-Diskussion und veranstaltet einen Kongress zum „Lernen im digitalen Wandel“. In fünf verschiedenen Themenfeldern wird darüber diskutiert, wie sich die Digitalisierung auf die unterschiedlichen Bereiche der Bildung auswirkt und welche Konzepte zur Gestaltung des digitalen Bildungswandels umgesetzt werden können. Dabei geht es um die gesamte Bildungskette:  

Nach den Erfolgen der letzten Jahre findet die zweitägige Festival-Konferenz rund um Kunst und Kultur der digitalen Spiele in diesem Jahr am 03. und 04. Dezember 2015 ein weiteres Mal im Dortmunder U statt. Die Konferenz setzt vier Schwerpunkte und kombiniert das Thema Spiele mit den Aspekten Kunst, Bildung und Wirtschaft.