95 Prozent der Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren in Deutschland tauschen sich regelmäßig über WhatsApp aus. Auf Platz zwei der mindestens mehrmals pro  Woche genutzten Kommunikationsanwendungen steht Instagram, knapp  dahinter liegt  Snapchat, dicht gefolgt von Facebook. Die Detailbetrachtung im Altersverlauf zeigt, dass die Relevanz von Social Media-Plattformen auch vom Alter der Jugendlichen bestimmt wird.

Die Fachfortbildung „Digitale Alleskönner – zwischen Faszination und Grenzverletzung“ für pädagogische Fachkräfte findet am Donnerstag, 29.10.2015 von 9 bis 16 Uhr statt. Smartphones sind wahre Alleskönner und faszinieren insbesondere Jugendliche durch ihre vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Doch gehen hiermit auch Gefahren einher, wie Mobbing, Sexting und Rechtsverletzungen.