In einem gemeinsamen Projekt des Medienzentrums und des Jugendschutzes der Stadt Bonn sowie des Kommissariats für Kriminalprävention des Polizeipräsidiums Bonn wurden Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium des Tannenbusch-Gymnasiums und der Realschule Beuel in vier Ausbildungseinheiten zu Fragen der Nutzung digitaler Medien geschult.

21 neue Medienscouts haben ihre Ausbildung beendet und ihre Zertifikate erhalten. Zuvor hatten sie sich in mehreren Workshops intensiv mit den Themen Internetsicherheit, Social Media und Cybermobbing auseindandergesetzt. Jetzt gehen sie in ihren Schulen an den Start und beraten andere Schüler und geben ihr Wissen an diese weiter.

Über 30 Teilnehmer trafen sich aus Anlass des Safer Internet Days im Medienzentrum. Die 4 Referenten von Polizei, Fibb, Schul- und Jugendamt berichteten über Bilder, Texte, App-Berechtigungen und Anonymität im Netz. Die Teilnehmer waren interaktiv eingebunden, indem sie Fragen mit farbigen Karten beantworten mussten. Alle waren sich einig, die Entwicklungen durch die mobile Internetnutzung sind eine große Herausforderung für Eltern, Lehrer und Erzieher.