In Sozialen Medien können junge Menschen auf Inhalte stoßen, die Hass verbreiten und zu Gewalt aufrufen. Um sie mit Medienkompetenzen auszustatten, die einen konstruktiven Umgang mit Propaganda, sogenannten Fake News und „Hate Speech“ ermöglichen, hat das Bundeskriminalamt (BKA) in Kooperation mit Wissenschaftlern und Präventionsakteuren das EU-geförderte Präventionsprogramm „CONTRA“ erarbeitet.