Ob in Zeitungen, im Radio, im Internet oder im Fernsehen: Auch Kinder wollen sich über Nachrichten in der Welt informieren. Doch wie müssen diese formuliert sein, damit Kinder sie auch verstehen? Das Projekt „Nachrichten für Kinder – ein Ratgeber für die Praxis“ der HAW Hamburg gibt Lehrenden, Lernenden und Eltern Tipps im Umgang mit Kindernachrichten.

Audio- und Radioprojekte sind durch den einfachen Zugang und die Möglichkeit schnell Erfolge zu erfahren, ideal um Kinder und Jugendliche im Bereich Medien zu bilden. Der Leitfaden „Audio- und Radioarbeit im Unterricht“ unterstützt Pädagoginnen und Pädagogen bei der Planung, Durchführung und insbesondere bei der konkreten Produktion mit Hinweisen und dem Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten.

Ein Radiospot zum schmunzeln: „Hallo Mama, hier spricht der Sven. Du vermisst mich bestimmt, seitdem ich vor drei Wochen das Haus verlassen habe um mein 10km Pokémon-Ei auszubrüten. Die gute Nachricht zuerst: das Ei wurde erfolgreich ausgebrütet. Nun die schlechte Nachricht: dadurch, dass ich 8000 km nur nach unten geguckt habe, konnte ich mir den Weg leider nicht genau merken.“

Wie fühlt es sich an, bespitzelt zu werden? Eigentlich müssten wir alle eine Antwort auf diese Frage haben. Denn Regierungen, Geheimdienste oder Konzerne speichern unsere Daten, überwachen die Kommunikation und analysieren Bewegungen. Jeden Tag.